sns1 sns2 sns3
  • E-Mail-Adresse

    elina@fuyuautomation.com
  • Telefon

    Telefon: +86-180-8034-6093
  • Kartesischer Roboter für die Automatisierungsindustrie

    Was ist ein kartesischer Roboter?
    Maschinen, die mit kartesischen Koordinatensystemen arbeiten, sind seit Jahrzehnten in Fabriken nicht mehr wegzudenken. 3D-Drucker, Laserschneider und CNC-Maschinen sind Beispiele für Geräte, die nach dem gleichen Prinzip wie kartesische Roboter arbeiten. Was diese Roboter von anderen unterscheidet, ist ihre Konstruktion. Kartesische Roboter sind kastenförmig, offen und ihre primäre XY-Richtungsbewegung wird von oben durch ein rechteckiges Portal reguliert. Eine Leitspindel oder ein anderer Linearantrieb steuert die Bewegung in der vertikalen Z-Richtung. Alle kartesischen Roboter haben diese rechteckige Konfiguration und werden daher manchmal als geradlinige Roboter oder Portalroboter bezeichnet.

    Die Vorteile: Stärke, Präzision und Genauigkeit.
    Dank ihrer starren Struktur und kastenförmigen Konfiguration können kartesische Roboter schwere Lasten tragen. Sie sind hervorragend bei der Durchführung von Pick-and-Place-Aufgaben, beim Be- und Entladen, beim Materialhandling und sogar bei hochpräzisen Operationen.
    Wenn es um Genauigkeit geht, bestimmen jedoch mehrere Faktoren, wie gut ein kartesischer Roboter im Laufe der Zeit abschneidet. Wenn das Antriebssystem beispielsweise einen Gummiriemen verwendet, kann es sich bei Belastungen über einem bestimmten Gewicht dehnen oder schwächeln. Motor-Encoder, Servos und Schrittmotoren verbessern die Verfahrgenauigkeit, solange die Materialkomponenten regelmäßig überprüft oder kalibriert werden. Unter optimalen Bedingungen wird ein kartesischer Roboter zusätzlich zu seinen anderen Eigenschaften eine hervorragende Genauigkeit aufweisen. Führen Sie jedoch vor dem Kauf Ihre Due Diligence durch und stellen Sie sicher, dass die Materialien dem regelmäßigen Gebrauch standhalten.

    Arbeitsbereich eines kartesischen
    Roboters wird durch seine rechteckige Struktur definiert. Oft befindet sich innerhalb der Grenzen der XY-Ebene eine Platte oder ein Arbeitsbereich. Die Arbeitshöhe wird durch die vertikale Decke und die Platte bzw. den Arbeitsbereich begrenzt. In diesem Bereich gibt es keine „toten Zonen“. Der kartesische Roboter hat Zugriff auf jeden Teil der Nutzlast, die sich in diesem Betriebswürfel befindet. Die Grundfläche eines kartesischen Roboters ist rechteckig und kompakt. SCARA-Roboter und Sechs-Achs-Roboter haben längliche Arbeitsräume, die viel unbrauchbaren Raum um sich herum schaffen. Dank der vorhersehbaren, messbaren und klar definierten Grenzen des kartesischen Roboters können Fabriken ihn ohne großen Rechenaufwand einfach in ihre bestehende Infrastruktur einbinden.

    Was kostet ein kartesischer Roboter?
    Aufgrund ihres einfachen Designs, der primären Motorsteuerung und der minimalen beweglichen Teile bieten kartesische Roboter Einsparungen gegenüber Knickarmrobotern. Außerdem sparen Sie Geld, indem Sie Ausfallzeiten im Zusammenhang mit Inbetriebnahme, Programmierung und Fehlerbehebung reduzieren. Knickarmroboter sind jedoch auf Dauer flexibler. Während Sie bei einigen kartesischen Modellen einen niedrigeren Aufkleberpreis sehen, geht dieser Rabatt auf Kosten der Vielseitigkeit.


    Postzeit: 01.11.2021
    Schreiben Sie hier Ihre Nachricht und senden Sie sie an uns